RESTEK kann HDCD. Aber machen diese CDs noch Sinn?

Print Friendly

Ja, HDCD macht Sinn:

HDCD-Chip

Der HDCD-Chip im RESTEK EPOS+-CD-Spieler

Im EPOS+-CD-Spieler verbaut RESTEK den HDCD-Chip vom Entwickler dieses Standards, also von Pacific Microsonics.

HDCD steht für „High Definition Compatible Digital“. Bei solchen besonders gut klingenden CDs wird die Musik nicht im Rahmen der üblichen 16-bit-Grenze abgespeichert, sondern es werden zusätzliche Informationen in 4 bit- bzw. bei einigen neueren Produktionen sogar in 8 bit-Wortlänge abgespeichert. Zum Decodieren benötigt ein HDCD-Player einen entsprechenden Chip, der anhand einer bestimmten Struktur des letzten Bits im Audiosignal erkennt, dass auf der CD mehr drauf ist, als normal.

HDCD hört manEPOS CD-Spieler

Qualitativ macht sich der HDCD-Standard vor allem durch eine größere Dynamik bemerkbar. Mit geringen Einbußen – v.a. in der Dynamik – können HDCD-Scheiben auch in Playern ohne Zusatzchip abgehört werden. Der RESTEK EPOS+ macht den Unterschied zwischen normalen „Red-Book“-CDs und HDCDs durchaus hörbar.

Gebrauchte HDCD sind günstig und qualitativ hochwertig. Sammeln lohnt!

In Folge neuerer Technologien wie SACD oder K2HD kommen heute leider nicht mehr viele HDCDs auf den Markt. Aber natürlich gibt es noch einige Tausend HDCDs in der Bucht und auch bei einigen HighEnd-Labels wie bei First Impression Music. Für Besitzer des EPOS+ lohnt es allemal bei Ebay mal nach „HDCD“ zu suchen. Aktuell findet man im deutschen Ebay rund 700, im amerikanischen sogar rund 2.000 Scheiben. Schöner hören ist machbar!

HDCD in Ebay

Immerhin rund 2.000 HDCD-Scheiben gibt es zur Zeit im amerikanischen Ebay.

2 Gedanken zu “RESTEK kann HDCD. Aber machen diese CDs noch Sinn?

  1. Guten Abend,
    Sie sollten vielleicht in den Produktbeschreibungen ergänzen, ob der EPOS SACD-fähig ist bzw. wie hier die Planung der anderen Produkte (MPLA) generell aussieht. Wir haben viele SACDs und sind – wie andere Klassikhörer sicher auch – an dieser Information interessiert.
    Viele Grüße,
    B. Steppan

  2. Lieber Herr Steppan,

    vielen Dank für Ihr Interesse. Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass weder der große EPOS, noch der „kleine“ MPLA SACD dekodieren kann. Diesbezüglich gibt es auch keine Planungen. Selbstverständlich können Sie Hybrid-SACD wiedergeben, aber eben nur die gewöhnliche CD-Schicht. Der Markt für SACD ist leider sehr klein geworden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>