Update des RESTEK MINISAT Satellitentuners bei Ausrichtung auf ASTRA 1N

ASTRA 1N

ASTRA 1N (Bild: EADS)

Im Herbst 2011 ersetzte der Satellit ASTRA 1N den ASTRA 1H. Bei der Ausrichtung des RESTEK MINISAT auf den ASTRA 1N auf 19,2 Grad kann es zu Problemen kommen. Offensichtlich sind nicht alle DVB-S Systeme betroffen. Zu Kompatibilitätsproblemen kann es insbesondere mit RESTEK MINISAT Geräten aus den Jahren 2007, 2008 und einigen Exemplaren aus 2009 kommen.

Nach eingehender Analyse der Softwareanforderungen des ASTRA 1N konnten wir die notwendigen Softwareänderungen durchführen.

Betroffenen Kunden bieten wir nun drei unterschiedliche Lösungen an:

In jeden Fall müssen alle Geräte mit Empfangsstörungen zu uns eingesendet werden. Wir spielen dann ein Softwareupdate ein.

  • Angebot B: Ein Softwareupdate auf den neuesten Stand eines MSAT+ mit z. B. Anzeige der Uhrzeit, der Signalstärke, der Empfangsqualität, bis zu vier Satelliten, Löschen einzelner Favoriten, Nachscannen einzelner Satelliten und Transponder etc. bieten wir für 49,00 Euro zzgl. Porto an.
  • Angebot C: Ein komplettes Software- und Hardwareupdate auf den Stand eines MSAT+ (ohne S2 Update) mit Anzeige der Uhrzeit, der Signalstärke, der Empfangsqualität, bis zu vier Satelliten, Löschen einzelner Favoriten, Nachscannen einzelner Satelliten und Transponder, neuer LED Matrixdisplay in rot, grün oder blau, neue Füße, interne Schaltungsänderungen etc. bieten wir für 255,00 Euro zzgl. Porto an. Dies entspricht im Prinzip der Differenz zwischen dem Preis eines heutigen MSAT+ und dem damaligem Preis des MINISAT.
  • Angebot S2: Ein Software- und Hardwareupdate für altere Geräte mit einem DVB-S1 Empfänger. Um zB. die schweizer Sender auf dem Hotbird 13,0° Ost wieder empfangen zu können.  Das Update incl. neuester Software und der notwendigen internen Schaltungsänderungen etc. bieten wir für 175,00 Euro zzgl. Porto an.

Das reine Softwareupdate B sowie das Hardwareupdate S2 kann in wenigen Tagen durchgeführt werden. Bei einem Software- und Hardwareupdate C auf dem Stand des MSAT+  kann es zu Verzögerungen abhängig von der Displayfarbe kommen.

15 Gedanken zu “Update des RESTEK MINISAT Satellitentuners bei Ausrichtung auf ASTRA 1N

  1. Hallo,

    ich würde gerne für meinen Minisat auf Ihr Angebot C zurückkommen. Wie ist da die Reparaturzeit? Displayfarbe ist egal.

    Liebe Grüße

    Christian Müller

  2. Ich habe bei der Firma Spring Air einen gebrauchten Minisat – Tuner gekauft, der wohl die gleichen Probleme mit der Kopatibilität hat. Wie lange dauert es, die Upgradeversion B durchzuführen und wie muß ich vorgehen?
    Ich wohne in Iserlohn (Nähe Dortmund).
    Mit freundlichen Grüßen,
    Rüdiger Steinhof

  3. Bitte um Ihre Anlieferungsadresse für meinen Restek-Minisat.Ich würde gerne das Gerät lt.Angebot ein Softwareupdate C aufladen lassen. Lieferzeit? Displayfarbe egal.

  4. Ich habe gestern einen Restek MSat+ gebraucht gekauft und kann die Satelliteneinstellung nicht ändern. Bei mir ist der Astra 19,2 auf dem LNB 3 und dem Diseq 4, (Mehrsatelliten-Anlage). Nach Änderung und Abspeicherung beharrt das Gerät auf S1/D1.
    Wie kann man die Werkseinstellung zurücksetzen und neue Daten abspeichern?

  5. Habe seit einigen Jahren einen Restek-minisat.Dieser funktioniertet bis vor einigen Monaten tadellos.Seit geraumer Zeit wird jedoch nach gutem Empfang nach ca 1 Minute die Meldung:
    „Kein Signal“ eingeblendet.
    Nach Wechsel des Senders ist der Empfang dann wieder gut-nach ca. 1Minute
    tritt erneut o.g.Meldung auf.
    Was ist zu tun?

  6. Sehr geehrter Herr Elschot,

    im Internet sehe ich, dass Sie für MSAT+ ein Update anbieten.
    Mein Gerät hat die Seriennummer C0015864 vom 06.2013
    Welchen Stand hat mein Gerät, bzw. ist ein Update erforderlich und welches Update?
    Besten Dank für Ihre Rückmeldung.
    Mit Grüßen aus Würzburg

    Joachim Horn

  7. Seit 29.Febr.16 kann ich mit meinem MSat+ kein Swiss Classic mehr empfangen.
    Sendersuchlauf und Änderung der Einstellungen habe ich alles probiert. Der MSat+ findet zwar den Sender, zeigt ihn auch im Display an, aber es erfolgt kein Ton.
    Können Sie mir eine Lösung anbieten?

    • Antwort des RESTEK Kunden-Service:

      Sehr geehrter Herr Boniberger.
      Die Sender wurden von einem DVB-S1 auf einen DVB-S2 Transponder verschoben.
      Wir haben seit ca. 2013 DVB-S2 Empfänger eingebaut.
      Nun müssten Sie Sich Ihr Gerät mal genauer ansehen.
      Ob Ihr Gerät schon S2 fähig ist oder nicht, das erkennen Sie daran:
      Wenn der LNB OUT auf der Außenseite und LNB IN auf der Seite vom Netzkabel ist, dann haben Sie noch keinen S2 Empfänger.
      Wenn der LNB IN auf der Außenseite und LNB OUT auf der Seite vom Netzkabel ist, dann haben Sie ein S2 Empfänger.
      Wenn Sie einen S2 Empfänger haben, dann hilft es wenn man die Parameter 11526 H 29700 als Transponder einträgt und den „SCAN TP“ macht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>