MPRE+ Vorverstärker

MPRE+ Hifi Vorverstärker

Mit dem MPRE+ hat RESTEK den idealen Vorverstärker für die MAMP-Endstufen geschaffen. Er bildet die Steuerzentrale in einer aus Komponenten der M-Serie zusammengestellten Hifi-Anlage. Der Vorverstärker schaltet zwischen den Quellgeräten um und passt die Lautstärke der Musikwiedergabe zwischen diesen Quellen durch Verstärken oder Abschwächen seiner Eingangsempfindlichkeit an.

Auf eine weitere mögliche Funktion, das Zwischenschalten unterschiedlicher klangverändernder Filter, ist im MPRE+ bewusst verzichtet worden. Stattdessen wurde der Vorverstärker der M-Reihe komplett auf höchstmögliche Wiedergabequalität und Klangneutralität gezüchtet. Eine Anpassung an die akustischen Verhältnisse des Abhörraums ist mit Hilfe von Klangreglern am Vorverstärker nur bedingt möglich. Bei hochwertigen Komponenten ist eine Klangregelung in den allermeisten Hörumgebungen eher schädlich als nützlich.

Der Vorverstärker RESTEK MPRE+ bietet aber die Möglichkeit, über die SPLIT-Funktion ein externes Gerät zur Raumanpassung in den Signalweg einzuschleifen.

Der „Pre“ der M-Serie verfügt über sieben hochpegelige Eingänge. Die Eingangsempfindlichkeit des jeweils ausgewählten Eingangs kann in einem Bereich von +/- 6 dB angepasst werden, um Lautstärkeunterschiede beim Umschalten zwischen den einzelnen Eingängen auszugleichen. Mittels des Lautstärkereglers kann das Signal um bis zu -95 dB abgeschwächt oder bis zu +10 dB verstärkt werden.

Der geringe Ausgangswiderstand von 50 Ohm und der maximale Strom von bis zu 200 mA rms der Treiberstufen ermöglicht eine korrekte Leitungsanpassung und die Verwendung von langen Cinch-Kabeln ohne Verlust an Musikalität und Exaktheit.

Alle Teile der Elektronik des MPRE+-Vorverstärkers sind gleichspannungsgekoppelt, womit es möglich ist, auch tiefste Frequenzen in hoher Qualität zu übertragen. Dies bedeutet, dass die Signale auch im unteren Frequenzspektrum verzerrungsfrei und phasenstarr übertragen werden. Im Signalweg befinden sich weder Kondensatoren, noch Elkos, die
eine Verfälschung herbeiführen könnten. Rauschen und Übersprechen befinden sich unterhalb der Hörbarkeitsschwelle.

Schließlich weist der Hifi-Vorverstärker RESTEK MPRE+ das gleiche moderne und puristische Design auf, wie alle Geräte der M-Serie. Alle Funktionen lassen sich mit nur einem Dreh-Drücksteller bedienen. Das Gehäuse des MPRE+ wird deshalb schlicht, funktional und zeitlos modern.

Features des Vorverstärkers MPRE+ aus der M-Reihe

  • Infrarotsystem fernbedienbar
  • Dimmbares Multifunktionsdisplay
  • Menügesteuerte Ein-Knopf-Bedienung
  • Einstellbarer Eingangsempfindlickeit
  • Durchschaltbare Eingänge Loop-Through
  • Sieben Hochpegeleingänge
  • Splitfunktion
  • Deutsche Fertigung

Technische Daten des Vorverstärkers MPRE+

  • Frequenzgang: 0 Hz … 120 kHz -3 dB
  • Klirrfaktor: < 0,0005%
  • Geräuschspannungsabstand: > 103dBA bezogen auf 2 V rms Nennausgangsspannung
  • Übersprechdämpfung: > 103dBA bezogen auf 2 V rms Nennausgangsspannung
  • Eingangsimpedanz Hochpegel: 10 KOhm
  • Ausgangspegel: 10V rms max.
  • Ausgangsstrom: 70 mA rms max.
  • Ausgangsimpedanz: 50 Ohm
  • Abmessungen (BxHxT): 285 x 64 x 330 mm
  • Gewicht: ca. 3,6 kg
  • Displayfarbe: Rot, grün oder blau
  • Ausführungen der Front:
  • Acrylglas hochglanzpoliert, Aluminium schwarz, champagner oder silbrig matt gebürstet, Messing verchromt sowie Sonderausführungen auf Anfrage

Änderungen vorbehalten

Weitere Informationen zum RESTEK MPRE+ Vorverstärkers

Produktblatt RESTEK MPRE+ Vorverstärker Button Direkter Download