Satellitentuner RESTEK ESAT+ im Test

Die Zeitschrift HIFI-STARS hat in Ausgabe Juni/Juli 2019 den Satellitentuner RESTEK ESAT+ ausführlich getestet. Frank Lechtenberg kommt zu dem Fazit: „Der ESAT+ ist die einzige und klanglich über jeden Zweifel erhabene Möglichkeit, digitale Radioprogramme in hoher Aufösung via Satellit zu empfangen. Die umfangreichen und praktischen Anschlussmöglichkeiten, die außergewöhnliche Verarbeitungsqualität sowie die höchstmögliche Fertigungstiefe bis hin zur Sofware für die Empfangseinheit, machen aus dem ESAT+ ein wertbeständiges Empfangsgerät, das zwar beim „Audio only“-Radiosatellitenempfang (DVB-S) keine Mitbewerber hat, aber zugleich viele wesentlich teurere Tuner aller anderen Übertragungswege locker an die Wand spielt.“

Im sehr ausführlichen Testbericht begutachtet der Autor nicht nur Design und Ergonomie, sondern vor allen Dingen natürlich den Klang des Geräts. Er hört Deutschlandfunk Nova mit 256 kBit, aber auch BR-Klassik mit einer Bandbreite von 320 kBit. Bei den maximal möglichen 448 kBit wäre theoretisch die Tonqualität nicht nur erhebich besser, als bei DAB+, sondern sie würde auch besser sein als bei analoger Übertragung per UKW. Die unterschiedliche Qualität der Datenübertragung und der Aufbereit des Materials – Stichwort: Kompression – zwischen den Sendern macht der ESAT+ überaus deutlich.

Ein überaus aufschlussreicher Testbericht, den wir hier zur Einsicht haben:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.